2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

NEUIGKEITEN & PRESSEMITTEILUNGEN

Zoo Neuwied: Ferienzoo für junge Forscher (29/06/2017)

Zoo Neuwied bietet spannende Kinder-Workshops zu tierischen Themen an
Ein Schatten huscht von Wipfel zu Wipfel, bevor im Hintergrund ein lautes Grunzen ertönt: Die Lemuren aus Madagaskar markieren ihr Revier. Lemuren gehören zu den Affen. Aber sind sie denn darum auch eng mit den Schimpansen verwandt? Wie fühlt es sich an, einem Roten Vari ganz nah zu sein? Warum häutet sich eine Schlange – und wie lange können Seehunde die Luft anhalten?
Die Zooschule des größten Zoos von Rheinland-Pfalz möchte diesen und weiteren Fragen im Rahmen von Ferienzoo-Workshops für Kinder von 6-12 Jahren auf den Grund gehen. In den Sommerferien bietet der Zoo Neuwied fünf Programme zu bestimmten Themenpunkten an:
Am Dienstag, 18.07., dreht sich alles um das „Wilde Leben in Deutschland“. Den darauffolgenden Tag (Mittwoch, 19.07.) beherrscht das Thema „Scharfe Zähne: Löwe, Tiger, Gepard“, bevor es am Donnerstag, den 20.07., in die „Welt der Kleinbären“ geht. Die zweite Woche beginnt am Mittwoch, 26.07., mit dem Thema „Krabbeln, Kriechen, Hüpfen im Exotarium“. Am letzten Workshop-Termin (27.07.) dürfen sich die Kinder mithilfe der Neuwieder Zoopädagogen mit den „Arbeiten im Zoo“ auseinandersetzen.
„Unsere Ferienzoo-Aktionen sollen den interessierten Schulkindern einige unserer Zootiere und deren Besonderheiten besonders nahe bringen“, so Zooschulleiterin Franziska Günther. „Dabei möchten wir hier und da immer auch einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.“
Die Ferienzoo-Aktionen beginnen jeweils um 09.30 Uhr am Haupteingang und enden um 12.30 Uhr ebenda. Die Kosten belaufen sich auf 10€ zzgl. Eintritt pro Kind (Jahreskarten haben Gültigkeit). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine verbindliche Anmeldung in der Zooschule erforderlich (Telefon 02622-904620).

» Dieser Presseartikel wurde bereitgestellt durch Zoo Neuwied

ÜBERSICHTSKARTE

AUSFLUGSZIELE IN DER NÄHE