2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

Heidelberger Thingstätte

Nutzerwertung: 4.40 von 5
5 Bewertungen
Klicke auf die Sterne um das Ausflugsziel zu bewerten
  • Hundefreundlich
  • Restaurant
  • Parkplätze vorhanden

Alle Informationen im Überblick

Typ
Denkmal
Epoche
Moderne
Entstehung
1935
Zugehörigkeit
Odenwald
Stadt
69121 - Heidelberg
Geo Koordinaten
49.423418, 8.706335
Die Heidelberger Thingstätte ist eine von etwa 40, durch die Nationalsozialisten errichteten, Freilichtbühnen.
Vorbild zur Errichtung der Thingstätten waren die griechischen Theater oder Odeen der Antike.
Erbaut wurde sie nach den Plänen des Architekten Hermann Alker in den Jahren 1934 bis 1935, ehe sie durch eine Ansprache von Joseph Göbels noch im selben Jahr eröffnet wurde.
Die auf dem Heiligenberg errichtete Stätte soll angeblich auf einem keltischen Heiligtum erbaut worden sein.
Urprünglich sollten die Bühnen für Propagandaansprachen verendet werden, doch schon bald nach deren Fertigstellung verloren sie für die Nationalsozialisten immer mehr Bedeutung, da man einsah, dass sich Informationen viel besser über das Radio weitergeben ließen.
Somit verfielen die knapp 56 Zuschauerreihen, die über mehr als 170 Treppen erreicht werden können.
Heute finden nach wie vor noch die eine oder andere Veranstaltung auf der Freilichtbühne statt. Das wohl jährlich größte Ereignis stellt wohl die Walpurgisnacht dar.
Während dieser Veranstaltung betraten in der Vergangenheit bis zu 20.000 Menschen die Freilichtbühne.
Einem Besucher jedenfalls offenbart sich ein voluminöser und gleichzeitig atemberaubender Anblick, wenn er das Denkmal betritt.
Jetzt ein Hotel in der nähe buchen

Besucherinformationen

Keine Informationen verfügbar

Alle Hotels in der Nähe von Heidelberger Thingstätte

Plane deine Route

Auf dem Heiligenberg
69121 Heidelberg
Deutschland

Startadresse:

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Ausflugsziel verfasst worden. Sei der Erste und schreib drauf los, wenn du das Ausflugsziel schonmal besucht hast.

Dein Kommentar