2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

Nordhausen - Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Jetzt ein Hotel in der nähe buchen

Alle Informationen im Überblick

Land
Deutschland
Bundesland
Thüringen
Einwohnerzahl
44000
Fläche
105 km²
Webseite
zur Webseite
Geo Koordinaten
51.500278, 10.791389
Touristinformation
Stadtinformation Nordhausen 
Markt 1, 
99734 Nordhausen 
Tel. 0 36 31/696 797 
Fax. 0 36 31/696 799 
E-Mail: stadtinfo@nordhausen.de test
Nordhausen – moderne Stadt mit historischem Charakter

Nordhausen - die tausendjährige Stadt mit mehr als 44.000 Einwohnern ist das Thüringer Tor zum Harz und eine moderne Stadt, welche das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Nordthüringens darstellt. Noch heute stößt der Besucher immer wieder auf Teile der alten Stadtbefestigung, so beispielsweise den „Zwinger“ – ein unterirdisches Bollwerk, oder Reste von Wehrtürmen. Auf dem Historischen Rundweg entlang der alten Stadtmauer kann man am Primariusgraben, dem Königshof- und Finkenburgwall die Plätze erkunden, wo einst König Heinrich I. seine Burg baute und seine Gemahlin ein Damenstift gründete.
Von hier gelangt man in die liebevoll restaurierte Altstadt mit zahlreichen Cafes und Restaurants, dem Altstadtmuseum „Flohburg“, dem Dom „Zum Heiligen Kreuz“ und der evangelischen Hauptkirche der Stadt, der Blasii-Kirche, mit ihren beiden schiefen Türmen. Der Historische Stadtrundgang und die Wasserachse verbinden den Petersberg mit seinen Terrassengärten, den vielen Spielstationen, dem Hochseilgarten und Kletterfelsen mit der Innenstadt.
Doch auch die herrliche Umgebung und das breite Freizeitangebot, sowie die Vielfalt an Kunst und verleihen der Stadt ihren liebenswerten Charme. Eine besondere Attraktion sind die Harzer Schmalspurbahnen mit ihren dampfenden Lokomotiven, die hier ihre kurvenreiche Fahrt in den Harz bis zum sagenumwobenen Brocken beginnen. Wer offenen Auges durch Nordhausen schlendert, begegnet überall Zeugen einer einzigartigen Geschichte. Der Tabak und die Kornbrennerei haben die Stadt bekannt gemacht. Im Museum Traditionsbrennerei kann man die Geschichte und Technologie des Kornbrennens kennen lernen. Im Anschluss an die Führung werden vier hauseigene Proben zur Verkostung gereicht. Das Gebäude des heutigen Museums „Tabakspeicher“ entstand im 18. Jahrhundert und wurde im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts von der Firma „Zigarren- und Kautabakfabriken Walther & Sevin GmbH“ als Lager für Tabak genutzt. Seit 1994 ist der Speicher Museum mit Ausstellung zu Handwerk, Gewerbe, Industrie und Archäologie. 2000 wurde die angrenzende Scheune errichtet. In den beiden Fachwerkgebäuden werden auf 1.000 Quadratmetern die wirtschaftlichen Wurzeln Nordhausens dargestellt.
Das Kunsthaus Meyenburg ist ein Zentrum für Kunst und in Nordthüringen und im Harz, welches seinen Besuchern ein komplexes Kunsterlebnis auf hohem Niveau vermittelt. Die Erinnerung an das dunkelste Kapitel der Stadt wird in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora in Ausstellungen im Museumsneubau, im Lern- und Dokumentationszentrum oder den Außenanlagen wach gehalten. Von 60.000 Häftlingen des KZ Mittelbau-Dora kamen 20.000 ums Leben. Detaillierte Informationen zu Sehenswürdigkeiten, der Geschichte, Übernachtungsmöglichkeiten oder zum aktuellen Geschehen in der Stadt Nordhausen finden Sie auf unserer Internetseite.
Vollbild Karte
Karte verkleinern

Alle Hotels in Nordhausen