2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

Burgruine Stolpen

Nutzerwertung: 4.00 von 5
1 Bewertung
Klicke auf die Sterne um das Ausflugsziel zu bewerten
  • Geeignet für Kinder
  • Restaurant
  • Parkplätze vorhanden

Alle Informationen im Überblick

Typ
Burg
Epoche
Hochmittelalter
Entstehung
1100-1675
Kunstepoche
Renaissance
Zugehörigkeit
Sächsische Schweiz
Stadt
01833 - Stolpen
Telefon
+49 35973 2340
Website
zur Homepage
Geo Koordinaten
51.048213, 14.084117
Die Ruine der einstigen Burg Stolpen ist ein geschichtsträchtiges Ausflugsziel. Erste Erwähnungen einer Befestigungsanlage auf dem Hügel der heutige Burg reichen zurück bis um 1100. Zunächst nur als funktionable Burg zur Sicherung des Umlandes errichtet, war die Burg unter bischöflicher Führung in die Hussitenkriege verwickelt.
Nach etwa 250 Jahren unter bischöflicher Herrschaft, gelangte die Burg in die Hände des Kurfürsten August von Sachsen, der die ideale Lage der Burg erkannte und sich zu eigen machte. Er war derjenige, der dafür sorgte, dass die Burg in den folgenden jahren zu einem Schloss im Ziele der Renaissance umgebaut werden sollte. Im 17. Jahrhundert war das Schloss Stolpen erneut mehrfach in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt, konnte jedoch immer wieder verteidigt werden - dazu bei trugen auch die Stolpener Bürger.
Unbeschädigt blieb das alte Gemäuer jedoch nicht und so entschloss man sich nach einer erneuten Beschädigung das Schloss besser zu befestigen und baute es zu einer Festung um.
Gegen Ende des 18. Jahrhunders wurde die Garnission auf der Festung Stolpen aufgelöst und das Gebäude sich selbst überlassen. Dies führte zu einem schnellen Verfall, so dass nur wenige Jahre danach bereits erste baufällig gewordene Teile von Festung Stolpen abgerissen werden mussten.
Erst als Preußen und Sachsen eine erhebliche Niederlage während der napoleonischen Kriege gegen Frankreich einstecken musste und Sachsen kurzzeitig durch Franzosen besetzt war, setzten Letztere die Burg wieder in Stand.
Lange sollte dieser Zustand aber nicht währen. Mit der Niederlage im Russlandfeldzug wurde Festung Stolpen, wie unzählige andere Burgen in Deutschland durch die Franzosen beim Rückzug gesprengt und erheblich zerstört.
Heute ist Burg Stolpen eine romantische Ruine und perfektes Ausflugsziel für einen Tag. Mehrere Türme können bestiegen werden, die einzelnen Burghöfe besichtigt und die Geschichte der hier im 18. Jahrhundert gefangen gehaltenen Gräfin Cosel verfolgt werden.
Außerdem bietet Burg Stolpen einen grandiosen Ausblick auf das Umland.
Jetzt ein Hotel in der nähe buchen

Besucherinformationen

Keine Informationen verfügbar

Plane deine Route

Schloßstraße 10
01833 Stolpen
Deutschland

Startadresse:

Alle Hotels in der Nähe von Burgruine Stolpen

Bisher sind keine Kommentare zu diesem Ausflugsziel verfasst worden. Sei der Erste und schreib drauf los, wenn du das Ausflugsziel schonmal besucht hast.

Dein Kommentar