2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

NEUIGKEITEN & PRESSEMITTEILUNGEN

Schloss Donzdorf: Schlosskonzert in Donzdorf (12/02/2013)

© DONZDORFER  KULTUR - UND  KUNSTSTIFTUNGDuo Przybyl-Mörk „Schumann and friends“ so lautet der Titel des klassischen Konzertes der Künstlerinnen Madeleine Przybyl (Viola) und Kerstin Mörk (Klavier) am

Samstag, 16. Februar 2013, 20 Uhr im Schloss Donzdorf „Roter Saal“.

Die Liebe zur Kammermusik vereint die beiden Künstlerinnen seit ihrer Jugend, in der sie bei den Kammermusikkursen des Deutschen Musikrats und im Landesjugendorchester Baden-Württemberg gemeinsam musizierten. An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart begegneten sich die beiden Musikerinnen wieder und arbeiten seitdem sowohl in großen kammermusikalischen Besetzungen als auch im Duo intensiv zusammen. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2011 in Berlin wurde das Duo Viola-Klavier ausgezeichnet und in die 56. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Madeleine Przybyl –Viola
Madeleine Przybyl, 1988 in Tettnang geboren, studierte als Jungstudentin und dann im Rahmen des Bachelor-Studiums bei Gunter Teuffel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit 2011 absolvierte sie ein Masterstudium bei Tabea Zimmermann an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Sie trat unter anderem als Solisten mit dem Stuttgarter Kammerorchester in der Stuttgarter Liederhalle und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim auf. Konzerttourneen führten sie nach Italien, Polen, Ungarn, Japan, China und Venezuela.
Madeleine Przybyl ist mehrfahre Bundespreisträgerin von Jugend musiziert, erhielt unter anderem den 3. Preis beim Viola-Wettbewerb der Viola-Stiftung Walter Witte in Frankfurt, den Europäischen Kulturpreis, der Deutschen Stiftung Musikleben sowie den Kulturförderpreis der Stadt Friedrichshafen. Sie war Solobratschistin im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und im Bundesjugendorchester, spielte im Gustav Mahler Jugendorchester unter der Leitung von Herbert Blomstedt. Seit 2009 ist sie Mitglied des Staatsorchesters Stuttgart, zunächst als stellvertretende Solobratschistin und seit April 2011 als Solobratschistin. Gefördert wird Madeleine Przybyl durch die Stiftung Villa Musica, Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. und die Gerd Bucerius-Stiftung in der Deutschen Stiftung Musikleben.

Kerstin Mörk – Piano
Die Pianistin Kerstin Mörk wurde 1984 in Heilbronn geboren. Zu ihren wichtigsten Lehrern zählten Renate Werne und Shoshana Rudiakov, bei der sie nach einem Vorstudium 2004 das Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart aufnahm. Zwei Auslandssemester absolvierte sie darüber hinaus am Conservatoire National Superieur de Musique et de Danse de Paris bei Roger Muraro und am Conservatoire de Musique de Montreal bei Louise Bessette. Seit 2007 studiert Kerstin Mörk Klavier bei Florian Wiek und Liedgestaltung bei Cornelis Witthoefft, ebenfalls in Stuttgart. Weitere Anregungen erhielt sie bei Kirill Gerstein und auf Meisterkursen bei Volker Banfield, Klaus Hellwig, Bernd Glemser und Konrad Elser. Ihre große Liebe zum Ensemblespiel führte sie mehrmals zum Deutschen Kammermusikkurs, zum Manchester Music Festival (USA) und zu Kursen mit dem Trio Opus 8, dem Trio Jean Paul und dem Faure Quartett.
Kerstin Mörk ist dreifache 1. Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert und erhielt den 1. Preis beim Südwestdeutschen Kammermusikwettbewerb der Stadt Bad Dürkheim 2009 den 2. Preis beim C. Bechstein Hochschulwettbewerb für Klavier Baden-Württemberg. Als Trägerin des Musikpreises der Bruno-Frey-Stiftung wird sie von Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. gefördert. Außerdem ist sie Stipendiatin der Landesstiftung Baden-Württemberg sowie der Gesellschaft der Freunde der Musikhochschule Stuttgart. Als Kammermusikerin und Liedpianistin arbeitet sie unter anderem mit Solisten des SWR Vokalensembles und des Staatsorchesters Stuttgart zusammen. Im Theater Reutlingen – Die Tonne übernahm sie bei der Sommerproduktion 2011 die musikalische Leitung. 2010 war sie solistisch mit dem Akademischen Kammerorchester Karlsruhe zu hören. Außerhalb ihrer pianistischen Tätigkeit spielt Kerstin Mörk als Geigerin u.a. im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und in der Internationalen Jungen Orchesterakademie Bayreuth.

Das Konzert findet am 16. Februar 2013, 20:00 Uhr im Schloss Donzdorf, „Roter Saal“ statt. Eintrittskarten sind zum Preis von 20 € bei der Stadtverwaltung Donzdorf, Zi. 305, Telefon: 07162 / 922-301 erhältlich.

» Dieser Presseartikel wurde bereitgestellt durch Schloss Donzdorf

ÜBERSICHTSKARTE

AUSFLUGSZIELE IN DER NÄHE