2. Platz bei der Wahl der Website des Jahres 2014fragFinn

NEUIGKEITEN & PRESSEMITTEILUNGEN

Schloss Drachenburg: Frühlingskonzert mit Ela Zagori (10/05/2016)

Violine und Klavier
am 22.05.2016 ab 19 Uhr

Mit dem spritzigen Eröffnungssatz aus der Reihe der „Wunderkind“ Sonaten von W.A. Mozart in der Frühlings-Tonart A- Dur beginnen Ela Zagori und ihr Pianist Cosmin Boeru das Konzert im Schloss Drachenburg.
„Wie Frühlingsblumen blüht es und schwebt wie Duft dahin“
Diese Verse zu Ehren der Sängerin Hermine Spies inspirierten Johannes Brahms zu der dann folgenden Sonate A-Dur für Klavier und Violine, der „Liebes- und Liedersonate“, die wie keine zweite die Frühlingsstimmung einfängt.

Mit Tänzen und Melodien des 19. und 20. Jahrhunderts entfachen die Künstler noch einmal Lebenslust und Zauber des Frühlings.
Mit elf Jahren errang Ela Zagori den ersten Preis beim Musikwettbewerb ihres Heimatlandes Albanien. Nach dem Studium an der Kunstakademie in Tirana setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik in Köln bei dem renommierten Prof. Gorjan Koshuta für Violine und Musikpädagogik fort und beendete beide Diplomen mit ausgezeichnetem Erfolg.
Gleichzeitig absolvierte sie Meisterklassen bei hervorragenden Violinisten und Pädagogen wie B. Kushnir, J. Buswell, u.a. An der „Royal Academy of Music“ in Kopenhagen studierte sie mit Schwerpunkt Kammermusik bei den Musikern zweier weltberühmter Ensembles, des „Amadeus Quartetts“ und „Alban Berg Quartetts“.
Die Preisträgerin des Johanna Löwenherz-Preises des Landes Rheinland-Pfalz verfügt über eine reichhaltige Erfahrung als Violinistin durch zahlreiche Bühnenengagements und Konzerte im In- und Ausland und den Kulturzentren des Rheinlandes.

Der rumänische Pianist Cosmin Boeru wurde schon im Alter von 27 Jahren Dozent an der Musikhochschule Köln. Als Gewinner von zahlreicher internationaler Wettbewerben (Studium in Italien und Schweiz bei Christa Bützberger und Alexis Weissenberg) tritt er regelmäßig bei namhaften Festivals in ganz Europa und Australien auf. Die Kammermusik bildet einen weiteren Schwerpunkt im Schaffen des Künstlers (Studium bei Franco Rossi in Florenz und Alban Berg Quartett in Köln); Werner von Schnitzler, Hagen-Quartett oder Guido Schiefen u.a. zählen zu seinen Kammermusikpartnern.

Tickets erhalten Sie im Onlineshopvon Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Das Schlossmuseum schließt um 18 Uhr, unser Bistro ist allerdings bis zum Konzert für Sie geöffnet. In der Konzertpause können Sie eine Auswahl an frischen Getränken genießen.

Gäste können zum Sondertarif für 5,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.

» Dieser Presseartikel wurde bereitgestellt durch Schloss Drachenburg

ÜBERSICHTSKARTE

AUSFLUGSZIELE IN DER NÄHE